Günstige Kredite für Selbstständige

Günstige Kredite für Selbstständige
Für Unternehmer und freiberuflich tätige Menschen ist die Kreditaufnahme oft schwierig. Im Gegensatz zu abhängig Beschäftigten haben sie keine regelmäßigen Einkünfte, die sie in Form einer monatlichen Gehaltsbescheinigung zur Bonitätsprüfung vorweisen können.

Informationen: Günstige Kredite für Selbstständige

Welche Kreditvoraussetzungen müssen erfüllt werden?

Günstige Kredite für SelbständigeFür den Erhalt eines Kredites muss der Selbständige seine Kreditwürdigkeit nachweisen. Dafür eignen sich seine Geschäftsunterlagen. Die Prüfung eine Gewinn- und Verlustrechnung oder das Bewerten von Bilanzen sind für das prüfende Kreditinstitut aufwändig. Daher ist die Bonitätsprüfung für Selbständige teurer, als für abhängig Beschäftigte. Mit der Begründung von ungewissen zukünftigen Gewinnen aus dem Unternehmen wird oft noch ein Risikoaufschlag auf den Zinssatz eingefordert. Für Selbständige sind also die Kreditkosten nicht nur wegen erhöhter Nebenkosten teurer, sondern auch wegen eines generell höheren Nominalzinses

Welche Kreditgeber gibt es außer den Banken?

Welche Kreditgeber gibt es außer den Banken?Als Alternative zu Banken bieten sich für Selbständige und Freiberufler private Geldgeber an. Diese wenden andere Kriterien zur Vergabe von Krediten an. Findet sich kein Geldgeber für die komplette Summe, bieten sich private Kreditbörsen an. Dabei wird das benötigte Geld nicht von einer einzigen Person sondern von mehreren Gläubigern bereitgestellt. Prinzipiell funktionieren sie gleich. Der Schuldner stellt sein Projekt vor und mögliche Gläubiger engagieren sich mit einer Teilsumme. Ergeben die Teilsummen den Gesamtbetrag, wird ein Kreditvertrag abgeschlossen. Der Schuldner zahlt an die Kreditbörse zurück und diese verteilt die Geldrückläufe anteilig auf die einzelnen Gläubiger. Solche Kreditbörsen finden sich im Internet. Zwei typische Vertreter sind zum Beispiel smava.de und auxmoney.de. Sie sind mittlerweile etabliert und gelten als seriös. Auf ihnen haben schon viele Selbständige und Freiberufler ihren Finanzbedarf erfolgreich decken können. Allgemein gilt hier, dass die Zinnsätze oft höher sind als bei Banken, denn die Kreditvergabe an Personen ohne herkömmliches, also regelmäßiges Einkommen in immer gleicher Höhe, hat sich im Laufe der Geschichte als etwas risikoreicher erwiesen. Wenn ein Unternehmer mit seinem Vorhaben scheitert, krank wird oder Ähnliches, kann es zu dem Fall kommen, dass er den geliehenen Betrag nicht mehr abtragen kann.

Günstige Kredite für Selbstständige Lesetipp: